Landungsbrücken, Hamburg

Reisetipps und Bilder zu Landungsbrücken in Hamburg

58

St. Pauli Landungsbrücken, Hamburg

Besuchen Sie auch Fotos Landungsbrücken, unseren Stadtplan-Landungsbrücken oder Hotels nahe Landungsbrücken.

 Impressionen Attraktion

Spaziergänger auf den Landungsbrücken am Hafen

Landungsbrücken Bild Attraktion

Publikumsmagnet: Die St. Pauli Landungsbrücken

 Bildansicht Attraktion

Das historische Segelschiff Rickmer Rickmers

Die St. Pauli 53 Landungsbrücken stellen einen der anziehendsten Publikumsmagneten der Hansestadt dar. Zwischen Niederhafen und Fischmarkt 56 lädt der sogenannte "Wasserbahnhof" zu jeder Jahreszeit zu einem Spaziergang an der Elbe ein. Nirgends erhält man besser einen typischen Eindruck von Hamburg: international, bunt, oft windig, aber wunderschön. Auf den 688 Meter langen, schwimmenden Pontons, wie Einheimische die schwimmenden Brücken nennen, tummeln sich Menschen aus aller Herren Länder.

St. Pauli Landungsbrücken – Aussicht auf Schiffe und Fähren

Unbeschreiblich ist das in Deutschland einzigartige Flair von Fernweh, Freiheit und Globalität, wenn man auf den Landungsbrücken entlang schlendert, sich die oft herrschende "steife Brise" um die Nase wehen lassen, den charakteristischen Geruch des Hafenwassers wahrnimmt und die phantastische Aussicht über den Hamburger Hafen 83 genießen kann. Rund um die Uhr können Besucher hier Boote, Schiffe und Fähren jeder Größe und jeden Typs beobachten. Stundenlang sitzen hier viele Reisende und Einheimische, um dem eindrucksvollen Treiben auf der Elbe zuzuschauen, Langeweile kommt dabei nie auf.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit  Hamburg Der Containerhafen ist ein beliebtes Fotomotiv

Der Containerhafen ist ein beliebtes Fotomotiv

Souvenirs werden in zahlreichen kleinen Läden angeboten, etliche Restaurants bieten nicht nur, aber natürlich auch Fisch an und die netten Cafés laden zum draußen sitzen ein.

Der Containerhafen an den St. Pauli Landungsbrücken

Auf dem gegenüberliegendem Ufer der Elbe befinden sich unzählige Container in dem riesigen Containerhafen. Oft fungiert auch das große Dock der Werft Blohm und Voss am südlichen Elbufer als Fernsehkulisse. Wer Glück hat, kann das interessante Manöver beobachten, wenn ein Kreuzfahrtschiff oder ein anderer schwimmender Koloss gerade an- oder abdockt.

Gut zu erkennen ist ebenfalls das am gegenüberliegenden Ufer der St. Pauli 53 Landungsbrücken gelegene Theater des Hafens 77, in dem seit einigen Jahren das Welterfolgsmusical "König der Löwen" aufgeführt wird. Fast noch interessanter als der Anblick des Theaters gegenüber sind die kleinen knallgelben Shuttlefähren, die die Besucher des Musicals auf die andere Elbseite hinübersetzen.

Farbenfroh präsentieren sich, an ihrem Dauerliegeplatz in Richtung Osten gelegen, das alte grüne Großsegelschiff "Rickmer Rickmers" sowie der an der Überseebrücke festgemachte weiß-rote Stückgutfrachter "Cap San Diego".

 Impressionen Reiseführer

Brücken verbinden die Anlegestege mit dem Festland

 Bild Sehenswürdigkeit

Das Theater des Hafens zeigt "Der König der Löwen"

 Bild Sehenswürdigkeit  Hamburg

Schiffe an den Landungsbrücken

 Ansicht Sehenswürdigkeit

Die Geschichte der Landungsbrücken beginnt anno 1839

 Foto Reiseführer

Die Brücken wurden im 2. Weltkrieg zerstört

Landungsbrücken Impressionen Attraktion

Der Hafen ist auch Abends ein Augenschmaus

St. Pauli Landungsbrücken bereits zur Zeit der Dampfschiffe

Die Geschichte der Landungsbrücken lässt sich bis ins Jahr 1839 zurückverfolgen, als hier ein Anlegeplatz für Dampferschiffe geschaffen wurde, die mit Kohle befeuert wurden. Die damals am Stadtrand liegende Position vereinte gleich zwei Vorteile miteinander: Erstens gab es genügend Platz, um die Mengen an Kohle zu lagern und zweitens verlagerte man die Brandgefahr durch die Kohlebefeuerung aus der Stadt heraus.

Bereits seit 1907 existieren die Landungsbrücken aus schwimmenden Pontons, die den Tidenhub von 3,40 Metern zweimal täglich ausgleichen. Trotz der Entfernung von mehr als 100 Kilometer zur Nordsee sind die Auswirkungen von Ebbe und Flut in Hamburg noch enorm zu spüren. Die schwimmenden Pontons waren zunächst über zehn bewegliche Brücken mit dem Festland verbunden, die sich je nach Wasserstand noch heute in einem anderen Winkel neigen.

In den Jahren von 1907 bis 1909 kam ein 205 Meter langes Abfertigungshaus hinzu, womit die Architektengemeinschaft Raabe & Wöhlecke einen repräsentativen Schiffsbahnhof schuf, der damals noch für die Abfertigung der Personendampfer von Überseelinien genutzt wurde. Von diesem Schiffsbahnhof aus flüchteten zahlreiche Juden vor den Nationalsozialisten und hofften auf eine bessere Zukunft in Amerika. Eine Gedenktafel erinnert noch heute an das tragische Schicksal der "St. Louis" und die über 900 Flüchtlinge an Bord, die vor Kuba angekommen sind, aber nicht ins Land gelassen wurden.

St. Pauli Landungsbrücken während der NS-Zeit

Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Landungsbrücken zu drei Vierteln zerstört. Anfang der 1950er Jahre wurden sie wiederaufgebaut. Im Jahr 1999 wurden die Landungsbrücken modernisiert. Heute fungieren die Landungsbrücken als Schiffsanleger für die unterhaltsamen Hafenrundfahrten, andere Ausflugsfahrten, den Linienverkehr nach Finkenwerder, Oevelgönne und Blankenese 80 sowie Transfers ins Alte Land, nach Stade oder auf die Insel Helgoland.

Der Gebäudekomplex der ehemaligen Abfertigungshalle schließt in östlicher Richtung mit dem Pegelturm ab, an dem nicht nur eine Uhr angebracht ist, sondern auch ein Wasserstandsanzeiger. Am westlichen Ende befindet sich der Eingang des alten Elbtunnels. Seit 2003 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

 Ansicht von Citysam

Beleuchtetes Feuerschiff im Hamburger Hafen

 Fotografie von Citysam

Das Museumsschiff Cap San Diego

Landungsbrücken Impressionen Sehenswürdigkeit

Fischbrötchen-Essen auf den Landungsbrücken

Gästemeinungen und Kommentare über Landungsbrücken

Unsere Nutzer gaben die nachstehenden Tipps:

  • Helga W. aus Marseille: 4* Schöne Ecke und man einen super Blick über den Hafen. Viel los dort meiner Ansicht nach!
  • Elizabeth H. aus Münster: 4* Die Landungsbrücken von Sankt Pauli sind ja wirklich was ganz Besonderes! Wirklich toll dort am Hafen!
  • Theresa C. aus Göttingen: 3* Auf jeden Fall sollte man an den St. Pauli Landungsbrücken gewesen sein und wenn es sich anbietet auch mit einer Fähre von dort aus ablegen um ein bisschen mehr vom Hamburger Hafen zu erleben Kostet zwar ein bisschen viel, aber man gönnt sich ja sonst nix! Das Einzige, was mich gestört hat, waren wohl auch die teuren Preise für die Snacks dann auf den Schiffen!
  • Manuella S. aus Braunschweig: 3* Man kann die Landungsbrücken ziemlich gut mit der U-Bahn erreichen und wenn man aussteigt wird man direkt von diesem malerischen Anblick dieses einzigartigen Hafens erschlagen. Von den Landungsbrücken hat man definitiv einen super Blick und man kann die ganzen Schiffe den Hafen entlang fahren sehen.

Übersicht der Bewertungen Landungsbrücken

Durch die separaten Einzelbewertungen über die Attraktion ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 6426 Bewertungen zu Landungsbrücken:
87%

Anschrift und Verkehrsanbindung St. Pauli Landungsbrücken:
Adresse: Bei den St. Pauli Landungsbrücken, 20359 Hamburg
S-Bahn: S1, S3: St. Pauli Landungsbrücken
U-Bahn: U3: St. Pauli Landungsbrücken

Anschrift und Verkehrsanbindung Theater des Hafens:
Adresse: Norderelbstraße, 20457 Hamburg
S-Bahn: Per Boot-Shuttle ab Landungsbrücken zu erreichen
Telefon: +49 - 40 - 114113

  • St. Pauli, Hamburgs populärster Stadtteil, ist weit über Hamburgs Grenzen h...
  • Die Reeperbahn - die sündigste Meile der Welt - ist Hamburgs Vergnügungsmei...
  • Seit 1974 besteht mit der im Kernstück 520 Meter langen Köhlbrandbrücke zwi...
  • Speicherstadt - Ein zauberhaftes Flair, das kein Hamburg-Besucher verpassen so...

Landungsbrücken-Stadtplan

Landungsbrücken Stadtplan

Zurzeit angesagte Hamburg-Hotels

MEININGER Hotel Hamburg City Center Bild
Goetheallee 9-11, Haus 3, 22765 Hamburg
EZ ab 28 €, DZ ab 43 €
Wendenstr. 282, 20537 Hamburg
EZ ab 35 €, DZ ab 50 €
Dorint Hotel Hamburg-Eppendorf Impressionen
Martinistraße 72, 20251 Hamburg
EZ ab 93 €, DZ ab 99 €
Hotel Wedina an der Alster Bild
Gurlittstr. 23, 20099 Hamburg
EZ ab 70 €, DZ ab 125 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Hamburg

Hotel reservieren

Buchen Sie ein Hamburg Hotel jetzt bei Citysam ohne Buchungsgebühren. Kostenlos bei der Reservierung erhalten Sie auf Citysam einen E-Book Reiseführer!

Stadtpläne Hamburg

Entdecken Sie Hamburg sowie die Region durch die großen Stadtpläne von Hamburg. Direkt per Landkarte findet man passende Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Sehenswürdigkeiten

Informationen über Reeperbahn, Speicherstadt, Rickmer Rickmers, Hafen und viele weitere Sehenswürdigkeiten bekommt man dank unseres Reiseportals für diese Region.

Unterkünfte von Citysam

Preiswerte Hamburg-Hotels jetzt suchen sowie reservieren

Folgende Hotels gibt es nahe Landungsbrücken sowie anderen Attraktionen wie St. Michaelis Kirche, Jungfernstieg, Rathaus Hamburg. Außerdem finden Sie Unterkunftssuche insgesamt 299 andere Unterkünfte und Hotels. Alle Reservierungen inkl. gratis PDF-Reiseführer als E-Book-Download.

Empire Riverside Hotel Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Bernhard-Nocht-Str. 97 230m bis Landungsbrücken
Empire Riverside Hotel

Hotel Hafen Hamburg Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Seewartenstr. 9 230m bis Landungsbrücken
Hotel Hafen Hamburg

Paulibude

Kastanienallee 21a 340m bis Landungsbrücken
Paulibude

Hotel Hanseport Hamburg Inoffizielle Bewertung 3

Erichstr. 18 360m bis Landungsbrücken
Hotel Hanseport Hamburg

Jugendherberge Hamburg Auf dem Stintfang

Alfred-Wegener-Weg 5 370m bis Landungsbrücken
Jugendherberge Hamburg Auf dem Stintfang

Suche nach ähnlichen Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Landungsbrücken in Hamburg Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.