St. Pauli, Hamburg

Reisetipps + Bilder von St. Pauli in Hamburg

53

St. Pauli, Hamburg

Nutzen Sie zusätzlich Fotos St. Pauli, den Stadtplan-St. Pauli und Hotels nahe St. Pauli.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit

St. Pauli ist der bekannteste Hamburger Stadtteil

 Bildansicht Reiseführer

St. Pauli verspricht Unterhaltung

 Ansicht Sehenswürdigkeit

Blick zur Amüsiermeile Großen Freiheit

St. Pauli, Hamburgs populärster Stadtteil, ist weit über Hamburgs Grenzen hinaus als Vergnügungsmeile und Rotlichtviertel bekannt. Seinen Bekanntheitsgrad hat St. Pauli insbesondere der "sündigsten Meile der Welt", der Reeperbahn 49, zu verdanken. Nicht umsonst zieht St. Pauli jedes Jahr Millionen von Besuchern an.

Die Mischung von St. Pauli macht’s

St. Pauli – das ist ein Lebensgefühl: ein bunter Mix aus Vergnügungsclubs, Bars, Seefahrerspelunken und Diskotheken verschiedenster Richtungen gepaart mit kulturellen Highlights wie dem Welterfolg des Musicals "Mamma Mia" im Operettenhaus 48. Natürlich macht St. Pauli seinem mit käuflichen Frauen berühmt gewordenen Namen alle Ehre: Bordelle und sich direkt auf der Straße anbietende Damen findet man auf dem sogenannten "Kiez" zuhauf.

St. Pauli liegt sehr zentral

Die zentrale Lage St. Paulis direkt an der Elbe zwischen der Innenstadt im Osten und Altona 67 im Westen sowie die unmittelbare Nachbarschaft zum Schanzenviertel und zum Karolinenviertel, die beide Anziehungspunkt vieler junger Kneipengänger und trendiger Shoppingliebhaber sind, begünstigte die Entwicklung des Vergnügungsviertels.

Seit Mitte der 1990er Jahre gewinnt St. Pauli kontinuierlich an Ansehen, was sich in steigenden Mieten und zuziehenden Einwohnern widerspiegelt. Dennoch haftet – wohl zu Recht – ein Ruf von schmuddeliger Unmoral an St. Pauli, einem der ärmsten Stadtteile Hamburgs.

St. Pauli – Anfänge bereits im 17. Jahrhundert

Die Geschichte von St. Pauli lässt sich bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts zurückverfolgen: Um ein freies Schussfeld vor den Toren der Stadt zu haben, wurde der "Hamburger Berg", wie St. Pauli damals hieß, abgetragen. Ansiedlungen waren dort verboten. Doch bot das Gelände Platz für ausgewiesen stinkende, lärmbelästigende und wasserverschmutzende Anlagen. Auch Seilmacher (sogenannte Reepschläger) zogen hierher und gaben der Reeperbahn 49 ihren Namen.

Zum Ende des 17. Jahrhunderts entstanden erste Wohnansiedlungen auf dem "Hamburger Berg". Dazu richtete die Stadt Seuchen- und Armenhäuser in dem Viertel ein. Zeitgleich bildeten sich die Wurzeln des Vergnügungsgeschäfts.

Die Zerstörung St. Paulis durch Napoleon

Im Jahre 1814 wurde der "Hamburger Berg" unter Napoleon komplett zerstört, weil die Franzosen die auf der Elbe ankommenden Schiffe im Blick haben wollten. Als sich die Franzosen zurückzogen, gelang der Bevölkerung in den Folgejahren ein vollständiger Wiederaufbau.

St. Pauli ist nach dem Apostel Paulus benannt

Obwohl der "Hamburger Berg" sich noch außerhalb der Stadtmauern befand, gehört er seit 1833 zum Stadtgebiet Hamburgs und wurde - auch wenn es paradox erscheint - zu Ehren des heiligen Sittenapostels Paulus in St. Pauli umgetauft. Auch die gleichnamige Kirche auf dem "Hamburger Berg" wurde ihm geweiht.

Das Vergnügungsviertel St. Pauli expandiert seit Ende des 19. Jahrhunderts. Auf dem Spielbudenplatz wichen die Bretterbuden festen Gebäuden. Es entstanden Theater, Varietés, Kneipen und Freudenhäuser. Das Amüsement des Strippens und der Prostitution wurde unter den Nationalsozialisten durch strenge Auflagen stark getrübt und später gänzlich verboten.

 Ansicht von Citysam

Polizeiwache an der Reeperbahn

St. Pauli Fotografie von Citysam  von Hamburg Die Herbertstraße

Die Herbertstraße

 Impressionen Reiseführer

Aufreizend: Zahlreiche Bars werben um neue Kunden

St. Pauli während der Nationalsozialisten

Weil die Nationalsozialisten das älteste Gewerbe der Welt nicht komplett ausrotten konnten, wurde es in eine einzige Straße verlagert, die Herbertstraße. Am Anfang und Ende der 180 Meter langen Straße wurden Sichtschutzmauern errichtet, die Passanten den Einblick in das unzüchtige Treiben unmöglich machen.

Noch heute stehen die Mauern dort und hindern Minderjährige und Frauen mit Verbotsschildern am Durchgang. Auf Schaulustige, insbesondere Frauen, und Fotografen reagieren die ca. 250 Prostituierten angriffslustig, solche Gäste sollten sich dort also fernhalten.

St. Pauli – Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

Ein Großteil St. Paulis fiel dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer, doch die Tradition des Vergnügens blieb und sorgte erneut für den Wiederaufbau des Viertels.

Tipps sowie Bewertungen über St. Pauli

Weitere Nutzer gaben folgende Hinweise:

  • Ines U. aus Stuttgart: 3* Das schönste viertel in ganz Hamburg! Leider nicht mehr ganz so wie früher!
  • Friedrich A. aus Bochum: 4* Das Beste Viertel in Hamburg! Sankt Pauli ist wirklich gut zum party machen!
  • Claudia E. aus Frankfurt am Main: 4* St. Pauli ist wirklich einmalig. Nicht nur guten Fußball kann man sich da anschauen, auch gut feiern gehen kann man da!
  • John S. aus Rio de Janeiro: 4* Hat mir wirklich viel Spaß gemacht, ist wohl das Hamburg von seiner echten Seite.
  • Leonie S. aus Oldenburg: 3* Unglaublich was man da für lustige Nächte erleben kann. Mittlerweile hat sich da einiges getan und man kann einiges erleben. Am Tage ist es zwar auch ganz nett dort lang zulaufen im Kiez, aber es gibt sonst nichts Besonderes zu erleben, deshalb nur abends hingehen.
  • Edwin U. aus München: 3* Auf der Reeperbahn nachts um halb eins… Ja, eine Nacht auf Sankt Pauli kann einiges. Ich finde man kann dort unglaublich gut Feiern gehen und ziemlich viel erleben. Gerade am Wochenende kommt man da auf seine Kosten. Zwei Coole Abende dort verbracht!
  • Antje N. aus Paris: 4* Ein Besuch eines Sankt Pauli-Spiels lohnt sich auch immer. Ich liebe Hamburg ja, weil die besondere Mentalität der Leute dort mich doch sehr anspricht!
  • Karlheinz D. aus Halle: 4* Wohl irgendwie ein Viertel, was man gesehen haben muss. Hat schon sehr viel Spaß gemacht mit eine paar Freunde auf den Putz zu hauen. Ich werde dort bei meinem nächsten Hamburg-Besuch definitiv wieder hin, alleine nur wegen der atemberaubenden Stimmung.

Übersicht der Bewertungen St. Pauli

Von den vorliegenden Sehenswürdigkeitsbewertungen zu der Sehenswürdigkeit ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 5625 Bewertungen zu St. Pauli:
88%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Reeperbahn, 20354 Hamburg
S-Bahn: Landungsbrücken
U-Bahn: St. Pauli, Landungsbrücken

  • Der im Jahr 2005 aufwendig neu gestaltete und verbreiterte Jungfernstieg is...
  • Die Reeperbahn - die sündigste Meile der Welt - ist Hamburgs Vergnügungsmei...
  • Die St. Pauli Landungsbrücken stellen einen der anziehendsten Publikumsmagn...
  • Speicherstadt - Ein zauberhaftes Flair, das kein Hamburg-Besucher verpassen so...

Stadtplan St. Pauli

St. Pauli Stadtplan

Augenblicklich oft gebuchte Hamburg Hotels

Novum Hotel Graf Moltke Hamburg Bild
Steindamm 1, 20099 Hamburg
EZ ab 35 €, DZ ab 35 €
Barceló Hamburg Bild
Ferdinandstrasse 15, 20095 Hamburg
EZ ab 130 €, DZ ab 132 €
GRAND ELYSEE Hamburg Foto
Rothenbaumchaussee 10, 20148 Hamburg
EZ ab 170 €, DZ ab 190 €
Hotel Terminus am Hauptbahnhof Fotografie
Steindamm 5, 20099 Hamburg
EZ ab 35 €, DZ ab 45 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Hamburg

Hotelangebote buchen

Buchen Sie ein passendes Angebot hier über Citysam ohne Buchungsgebühr. Gratis zu jeder Buchung erhalten Sie über Citysam einen Download-Reiseführer!

Luftbilder von Hamburg

Überblicken Sie Hamburg oder die Umgebung durch die großen Landkarten von Hamburg. Direkt per Luftaufnahme findet man interessante Attraktionen und Unterkünfte.

Sehenswürdigkeiten

Beschreibungen von Hafen, Reeperbahn, St. Michaelis Kirche, Jungfernstieg und viele andere Attraktionen bekommen Sie mithilfe des Reiseportals dieses Gebiets.

Hotels auf Citysam

Passende Unterkünfte und Hotels hier finden sowie reservieren

Die folgenden Hotels finden Sie nahe St. Pauli und anderen Sehenswürdigkeiten wie Rathaus Hamburg, St. Michaelis Kirche, Jungfernstieg. Außerdem findet man Unterkunftssuche momentan 299 andere Unterkünfte in Hamburg. Alle Reservierungen inklusive kostenfreien PDF Reiseführer als E-Book-Download.

ARCOTEL Onyx Hamburg Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Reeperbahn 1a 150m bis St. Pauli
ARCOTEL Onyx Hamburg

Hotel Imperial Inoffizielle Bewertung 3

Millerntorplatz 3-5 170m bis St. Pauli
Hotel Imperial

Holiday Inn Express Hamburg - St. Pauli-Messe Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Simon-von-Utrecht-Str. 39 A 230m bis St. Pauli
Holiday Inn Express Hamburg - St. Pauli-Messe

Keese by Centro Basic Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Reeperbahn 19-21 250m bis St. Pauli
Keese by Centro Basic

Novum Hotel Holstenwall Hamburg Neustadt Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Holstenwall 19 280m bis St. Pauli
Novum Hotel Holstenwall Hamburg Neustadt

Suche nach weiteren Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

St. Pauli in Hamburg Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.