Museum für Völkerkunde Hamburg, Hamburg

Beschreibungen und Fotos von Museum für Völkerkunde Hamburg in Hamburg

104

Museum für Völkerkunde Hamburg, Hamburg

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Museum für Völkerkunde Hamburg, den Stadtplan-Museum für Völkerkunde Hamburg oder Hotels nähe Museum für Völkerkunde Hamburg.

 Ansicht Reiseführer  von Hamburg

Das Museum für Völkerkunde ist eines der größten Ausstellungshäuser seiner Art

Rund 180.000 Besucher besichtigen jährlich das Museum für Völkerkunde Hamburg, das mit seinen 350.000 Ausstellungsobjekten zu den größten Völkerkundemuseen Europas gehört.

Die Wurzeln des Museums reichen bis in das Jahr 1849 zurück: Vorläufer des Museums für Völkerkunde war eine bescheidene Sammlung ethnografischer Materialien aus dem Eigentum der Stadtbibliothek. Der Naturhistorische Verein machte sich die Sammlung zu Eigen und seit 1867 wurde die Sammlung unter der Leitung von Adolph Oberdörfer und Ferdinand Worlée der Öffentlichkeit erstmalig in Form eines Museums zugänglich gemacht. Im folgenden Jahr zählte die Sammlung ganze 645 Objekte. Im Jahre 1871 erhielt die Ausstellung den Namen "Culturhistorisches Museum" und war neben dem Naturhistorischen Museum unter dem Dach des Johanneums untergebracht.

Die Gründung des heutigen Museum für Völkerkunde datiert auf den 29. April 1879. Entgegen aller Bemühungen, vor allem durch den damaligen Direktor Georg Thilenius, erhielt das Museum jedoch kein eigenes Gebäude. Dieser Wunsch wurde erst mit dem Neubau des Museumsgebäudes an der Rothenbaumchaussee zwischen 1908 und 1912 befriedigt, der von dem Architekten Albert Erbe geplant wurde. Nach und nach wurde der Bau erweitert. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude weitestgehend von der Beschädigung durch Bomben verschont, jedoch hatte das Museum Verluste bei seinen ausgelagerten Sammlungen zu verzeichnen.

Der Name des Museums wurde noch einige Male geändert: Ab 1936 hieß das Museum "Hamburgisches Museum für Völkerkunde und Vorgeschichte", ab 1972 war es unter dem Namen "Hamburgisches Museum für Völkerkunde" bekannt. Seit 1999 trägt es nun den offiziellen Namen "Museum für Völkerkunde Hamburg" und wurde im gleichen Jahr in eine Stiftung öffentlichen Rechts umgewandelt.

Noch heute ist das Museum für Völkerkunde in dem repräsentativen Gebäude an der Rothenbaumchaussee untergebracht, das inzwischen unter Denkmalschutz steht. Im Stil der späten Jugendstilarchitektur ist das Museum mit seinen zahlreichen Ornamenten und Skulpturen des Bildhauers Johann Michael Bossard durchaus ein Blickfang. Die Schönheit der Außenansicht wird von der Innenausstattung des Bauwerkes noch übertroffen, insbesondere durch das reich an Jugendstilelementen gehaltene Foyer.

Neben den wechselnden hochinteressanten Sonderausstellungen und Sonderveranstaltungen, beinhaltet das Museum mehrere Dauerausstellungen:

Die europäische Sammlung der Völkerkunde ist die größte ihrer Art, die man in Europa finden kann. Vor allem im frühen 20. Jahrhundert konnten durch zahlreiche Auslandsexpeditionen vielfältige und wertvolle Schätze aus verschiedenen Kulturen gesammelt werden.

Die amerikanische Sammlung zeigt ebenfalls etliche historische Kostbarkeiten. Die größten Anziehungspunkte der nordamerikanischen Bestände sind die indianische Kunst, bizarre Erzeugnisse der Eskimos sowie eine bedeutende Keramikansammlung. Archäologische Fundstücke erhöhen den Wert der mittel- und südamerikanischen Sammlung.

Museum für Völkerkunde Hamburg Bild Sehenswürdigkeit

Historische Tongefäße in der afrikanischen Sammlung

 Ansicht Reiseführer  Das Jugendstil-Gebäude steht mittlerweile unter Denkmalschutz

Das Jugendstil-Gebäude steht mittlerweile unter Denkmalschutz

In der afrikanischen Sammlung findet der Besucher u. a. viele interessante Objekte des Voodoo wie Waffen, Masken, Töpfereien und Schmuck. Eine umfassende alt-ägyptische Sammlung schließt sich an, die das Museum Martin Rücker Jenisch zu verdanken hat. Sogar die Mumie des Amunpriesters Chonsu-maa-cheru in ihrer geschmackvoll mit Malereien verzierten Kartonagehülle ist im Museum für Völkerkunde Hamburg zu bestaunen.

Ein weiterer Bereich ist den Regionen Vorder- und Zentralasien sowie Nordafrika gewidmet. Überwiegend werden in dieser Abteilung Teppiche, Keramiken und Waffen präsentiert.

Auch die asiatische Sammlung hat zahlreiche wertvolle Gegenstände zu bieten, allein die japanische Ausstellung umfasst 5.000 Objekte. Die Kollektion der japanischen Urbevölkerung sowie die Korea-Sammlung sind die größten Sammlungen ihrer Art in ganz Deutschland.

Beliebt ist die Sammlung Ozeaniens, die weltweit umfangreichste Ausstellung über die Regionen Mikronesien und Melanesien.

Als besondere Krönung präsentiert das Museum ein Hexenarchiv, eine interessante, umfangreiche Sammlung zum Thema Hexerei, aber auch zu Sekten, neuen Religionen, Kulten, New Age, Neo-Schamanimus und alternativer Medizin.

Übersicht der Bewertungen Museum für Völkerkunde Hamburg

Durch die einzelnen Bewertungen zu der Sehenswürdigkeit folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2819 Bewertungen zu Museum für Völkerkunde Hamburg:
73%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Rothenbaumchaussee, 20146 Hamburg
S-Bahn: S11, S21, S31: Dammtor
U-Bahn: U1: Hallerstraße
Telefon: +49 - 1805 - 308888

Stadtplan Museum für Völkerkunde Hamburg

Stadtplan Museum für Völkerkunde Hamburg

Momentan beliebte Hamburg Hotels

Novum Hotel Graf Moltke Hamburg Ansicht
Steindamm 1, 20099 Hamburg
EZ ab 35 €, DZ ab 35 €
Eden by Centro Basic Foto
Ellmenreichstr. 20, 20099 Hamburg
EZ ab 30 €, DZ ab 40 €
MEININGER Hotel Hamburg City Center Fotografie
Goetheallee 9-11, Haus 3, 22765 Hamburg
EZ ab 28 €, DZ ab 43 €
Novum Hotel Continental Hamburg Hauptbahnhof Ansicht
Kirchenallee 37, 20099 Hamburg
EZ ab 40 €, DZ ab 35 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Hamburg

Hotels buchen

Reservieren Sie ein günstiges Hamburg-Hotel hier auf Citysam ohne Reservierungsgebühren. Kostenlos bei der Buchung erhält man bei Citysam unseren E-Book Reiseführer!

Landkarten Hamburg

Überschauen Sie Hamburg sowie die Region über die hilfreichen Hamburg-Stadtpläne. Direkt per Landkarte sehen beliebte Sehenswürdigkeiten und Hotelangebote.

Touristenattraktionen

Infos und Bilder von Reeperbahn, Speicherstadt, Binnenalster, Jungfernstieg und jede Menge weitere Sehenswürdigkeiten erfahren Sie innerhalb des Reiseführers dieser Region.

Unterkünfte auf Citysam

Preiswerte Hotels in Hamburg hier finden sowie reservieren

Folgende Hotels befinden sich in der Umgebung von Museum für Völkerkunde Hamburg und weiteren Attraktionen wie Jungfernstieg, Reeperbahn, St. Pauli. Zusätzlich findet man Hotelsuche etwa 299 weitere Unterkünfte und Hotels. Jede Buchung inkl. gratis PDF-Reiseführer per Downloadlink.

Hotel-Fink Inoffizielle Bewertung 1

Rothenbaumchaussee 73 85m bis Museum für Völkerkunde Hamburg
Hotel-Fink

Hotel Vorbach Inoffizielle Bewertung 3

Johnsallee 63-67 280m bis Museum für Völkerkunde Hamburg
Hotel Vorbach

Hotel am Rothenbaum Inoffizielle Bewertung 3

Rothenbaumchaussee 107 340m bis Museum für Völkerkunde Hamburg
Hotel am Rothenbaum

Hotel Heimhude

Heimhuder Str. 16 450m bis Museum für Völkerkunde Hamburg
Hotel Heimhude

Hotel am Dammtor Inoffizielle Bewertung 3

Schlüterstr. 2 500m bis Museum für Völkerkunde Hamburg
Hotel am Dammtor

Suche nach ähnlichen Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Museum für Völkerkunde Hamburg in Hamburg Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.